Navigation

Strategische Partner

Der Social Impact Award wird von einer Reihe von strategischen Partnern aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen unterstützt. Wir sind unseren Partnern für ihre Unterstützung zutiefst dankbar. Haben auch Sie Interesse an einer Partnerschaft? Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

 

wu-logoDie Wirtschaftsuniversität Wien ist mit ca. 2.100 MitarbeiterInnen und 22.000 Studierenden eine der größten Universitäten des Landes. Innerhalb der WU wird der Social Impact Award vom Social Entrepreneurship Center koordiniert und akademisch geleitet.

Ziel des Social Entrepreneurship Centers ist es, das junge Praxisfeld Social Entrepreneurship in Österreich und Zentral- und Osteuropa zu beforschen und den involvierten Akteuren Expertise und Unterstützungsleistungen bereitzustellen. Diese umfassen neben Grundlagenforschung sowie angewandter Forschung auch Lehre, die Entwicklung von Weiterbildungsangeboten, die wissenschaftliche Begleitung von Programmen und die Durchführung von Capacity Building Maßnahmen in über 15 Ländern. Bisherige Partner umfassen unter anderem die Europäische Kommission, ERSTE Stiftung, Roland Berger Stiftung, Fraunhofer Ventures, Impact Hub Global, UNDP und zahlreiche soziale Start-Ups.

 

 

e&ilogo

Das Institut für Entrepreneurship und Innovation (E&I) der WU Wien ist international eine der führenden Einrichtungen für Unternehmensgründungen und Innovationsmanagement in Lehre und Forschung. Der Social Impact Award wurde 2009 am Institut für Entrepreneurship und Innovation ins Leben gerufen und bis 2013 von diesem koordiniert.

 

 

Die HOFER KG zählt mit knapp 480 Filialen und mehr als 11.000 motivierten Mitarbeitern zu den erfolgreichsten österreichischen Lebensmitteleinzelhändlern. Das Unternehmen mit Sitz in Sattledt garantiert unter dem Motto „Da bin ich mir sicher.“ höchste Qualität zum günstigen HOFER-Preis. Das Standardsortiment umfasst rund 1.000 Produkte des täglichen Bedarfs, ergänzt durch wöchentlich wechselnde Aktionsartikel. HOFER setzt sich aktiv für Klimaschutz ein, arbeitet seit Jänner 2016 zu 100 % CO2-neutral und wurde dafür mit dem Energy Globe World Award ausgezeichnet. 2018 feiert der Lebensmittelhändler bereits sein 50-jähriges Bestehen. Unter „Projekt 2020“ bündelt HOFER seit 2013 sein Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung. Zu HOFER S/E zählen neben HOFER Österreich die Schweiz, Slowenien, Ungarn und Italien.

 

 

Logo KTP

Die Katharina Turnauer Privatstiftung (KTP) ist eine der wichtigsten gemeinnützig tätigen Privatstiftungen in Österreich. Die Stiftung fördert Sozialprojekte und Social Business in Österreich und ganz Europa finanziell, beratend und durch Vernetzung mit relevanten potentiellen Stakeholdern. Die KTP wurde 2009 gegründet und ist seit 2016 ein wichtiger strategischer Partner des Social Impact Award. Beide teilen die Passion, frühphasige Projekte ganzheitlich zu unterstützen. Die KTP ist Partner der Workshop- und Inkubationsphase des Social Impact Award Österreich.

 

 

Die ERSTE Stiftung ist im Jahr 2003 aus der Ersten Österreichischen Spar-Casse hervorgegangen. Sie ist Hauptaktionärin der Erste Group. Die ERSTE Stiftung investiert in die gesellschaftliche Entwicklung in Österreich und Zentral- und Südosteuropa. Sie unterstützt soziale Teilhabe und zivilgesellschaftliches Engagement, sie fördert die Begegnung der Menschen und das Wissen um die jüngere Vergangenheit einer Region, die sich seit 1989 erneut im Umbruch befindet. Als operative Stiftung entwickelt sie eigenständig Projekte in den drei Programmen Soziales, Kultur und Europa.

 

 

Die Berndorf Privatstiftung unterstützt gemeinnützige Projekte sowohl innerhalb als auch außerhalb der Berndorf Gruppe. Gefördert werden Projekte, Initiativen oder Institutionen insbesondere in den Bereichen unternehmerisches Handeln, Soziales, Bildung und Kultur. Außerhalb der Unternehmensgruppe ist es der Berndorf Privatstiftung wichtig, alles dafür zu tun, den Zugang zu Bildungsangeboten so einfach wie möglich zu gestalten.

 

 

REDviennaDGIn a nutshell: Impact Hub Vienna is a place that inspires and supports new solutions for the world’s most pressing issues. Located in a beautiful, restored loft at the heart of the city, embedded in a global network of people and places dedicated to driving positive change, filled with all the tools and trimmings needed to realize impactful ideas and develop new ventures. Individuals and teams work on initiatives to alleviate poverty, energy solutions from recycled products, design approaches to sustainability or fashion labels with a sociocultural mission. Established NGOs host strategy meetings or creative workshops. Companies use the space for new ideas upon their social responsibility. And events of all kind link theory with pratice, bring together business and society, connect old and young.

 

“Privilegien sind für jene, die sie genießen, unsichtbar!” Unter diesem Motto von Michael Kimmel unterstützt die Hil-Foundation Menschen, die weniger Chance haben als andere, ihr Leben selbstbestimmt zu führen. In Zusammenarbeit mit anderen gemeinnützigen Organisationen entwickelt sie Projekte, die die Chancengleichheit fördern, und hilft, bereits bestehende Programme umzusetzen. Daher arbeitet sie auch schon seit 2013 im Bereich Social Entrepreneurship. Der Fokus liegt dabei auf Gendergerechtigkeit, Partizipation, sozialer Gerechtigkeit und Empowerment. Speziell wichtig ist für die Hil-Foundation dabei auch das Thema Well-being der Sozialunternehmer selbst, der nur wer für sich gut sorgt, kann sich auch um andere sorgen.

 

 

Wirtschaftsagentur_Logo_Rot_CMYKDie Wirtschaftsagentur Wien unterstützt den Social Impact Award, um Wien als nationalen und internationalen Vorreiter für soziales Unternehmertum zu stärken. Die Wirtschaftsagentur Wien ist erste Anlaufstelle für nationale und internationale Unternehmen in Wien. Sie unterstützt mit monetären Förderungen, Immobilien und Stadtentwicklungsimpulsen sowie kostenlosen Service- und Beratungsangeboten. Ziel ist die Stärkung der Wiener Unternehmen und ihrer Innovationskraft. Dadurch wird der Wirtschaftsstandort nachhaltig entwickelt und im internationalen Wettbewerb gestärkt.

 

Almost there

You need to register in order to submit your bulletin & vote.

× close